Herisau – In den Hügeln – Spazieren mit Robert Walser

Promenade

Robert Walser (1878-1956) wurde infolge einer Krise mit 55 Jahren in die Heil- und Pflegeanstalt in Herisau /Appenzell eingeliefert. Hier legte er den Bleistift nieder, klebte als Anstaltsbewohner Papiertüten, löste Kreuzworträtsel und ging, stets im Sunntigsgwand, spazieren. Zunächst fühlte er sich in den Appenzeller Hügeln wie in der Verbannung. Nur allmählich freundete er sich mit seiner Umgebung an, unternahm ausgedehnte Wanderungen, suchte die nahen und fernen Gasthäuser auf.
Auf dem Robert Walser-Pfad folgen wir dem Autor in rund 3 Stunden um Herisau herum, stossen auf Texttafeln und beugen uns lesend – vielleicht bei Appenzeller Speck und Biberli – über einige seiner Texte. Der Besuch der Walser-Räume im Ortsmuseum ist der ideale Auftakt zu dieser Promenade, bei der wir in einem von Walser oft besuchten Lokal einkehren und im Gespräch eine Annäherung an den grossen Schriftsteller mitten in den grünen Hügeln versuchen.

Mit Imbiss und Museumsbesuch, Textlektüre und Lesung.

Zeit: 11:00 bis ca. 17:30 Uhr
Kosten: Fr. 120.- (alles inklusive)

Nächster Termin unbestimmt.