Basel – Russische Reisende

Russische Reisende machten gerne in Basel Halt. Fjodor Dostojewski liess sich von Holbeins Gemälden in Bann ziehen, Lenin hielt politische Brandreden, Andrej Belyj baute an Rudolf Steiners erstem Goetheanum mit. In seinem Tagebuch bemerkte Nikolai Karamsin, dass die Frauenzimmer hier sehr hässlich seien. Komplimente und kritische Äusserungen zu Basel halten sich bei diesem Spaziergang die Waage.

Kosten: Fr. 30.–
Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, eine Anmeldung erforderlich.

In Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Basel.

Nächster Termin: unbestimmt.