Basel – 500 Jahre Humanismus

Ob wir ein Buch aus dem Schwabe Verlag in die Hand nehmen, die Papiermühle besuchen, den Rheinsprung entlang gehen – wir bewegen uns unmittelbar auf Spuren des Basler Humanismus. Weshalb verkehrten Gelehrte aus ganz Europa um 1500 im Haus zum Sessel? Welches war der literarische Bestseller der Zeit, geschrieben in Basel? Bei wem war Erasmus von Rotterdam zu Gast, als er hier 1536 starb? Der Spaziergang durch die Altstadt beantwortet diese und andere Fragen mehr und lässt die aufregende Zeit des Aufbruchs vor rund 500 Jahren aufleben.

Kosten: Fr 30.–
Treffpunkt: Vor dem Literaturhaus Basel, Barfüssergasse 3.
Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, eine Anmeldung erforderlich.

Nächster Termin unbestimmt.
In Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Basel.