Persönlich – Martina Kuoni

In Chur geboren und aufgewachsen. Nach dem Auszug aus den Bergen Studium der Germanistik und Romanistik in Genf, Göttingen und Basel mit den Schwerpunkten Expressionismus, feministische Literaturwissenschaft, Lyrik 20. Jahrhundert. Langjährige Tätigkeit im Lektorat und in der Öffentlichkeitsarbeit bei verschiedenen Publikums- und Fachverlagen und bei einer Luzerner Agentur für Verlags-PR. Seit 2010 freischaffend als Veranstalterin, Moderatorin und Vermittlerin.

2004 Gründung von Literaturspur. Die Leidenschaft für die Literatur und die Faszination für Lebenswege und -geschichten sind der Antrieb, die literarische Landkarte stets weiter auszudehnen. Die Spurensuche gilt bekannten und weniger bekannten Schriftstellern, ihren Texten und den Schauplätzen ihres Wirkens. Ob in engen Altstadtgassen oder zwischen weiten Hügeln, ob an Flussufern oder in Bibliotheken - auf solchen Streifzügen werden die Autorinnen und ihr Werk lebendig.

Zusammenarbeit u.a. mit Literaturhäusern, Verlagen, Buchhandlungen, Schulen, mit Reiseveranstaltern, Hotels und Tourismusorganisationen.
 Die Master-Studentin Jael Bollag aus Basel unterstützt die Arbeit und recherchiert, korrespondiert, hält die Website aktuell und übernimmt vielfältige Aufgaben.


«Flanieren ist eine Art Lektüre der Strasse, wobei Menschengesichter, Auslagen, Schaufenster, Café-Terrassen, Bahnen, Autos, Bäume zu lauter gleichberechtigten Buchstaben werden, die zusammen Worte, Sätze und Seiten eines immer neuen Buches ergeben.»

Franz Hessel: Ein Flaneur in Berlin, 1929.